• 01.04.2019
  • Presse

FEUERUNGSTECHNIK IM FOKUS

Wieland Electric bietet jetzt passgenaue Lösungen für Befeuerungsanlagen

In der Stahl-, Glas-, Chemie- und Zementindustrie wie auch in der Müllverbrennung und Papierherstellung sind feuerungstechnische Vorrichtungen ein unverzichtbarer Bestandteil. Die Anforderungen an die Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen sind hier nicht nur besonders hoch, sondern unterliegen einem stetigen Wandel. Um Maschinenbauer und Anlagenbetreiber bestmöglich in diesem Bereich zu unterstützen, hält Wieland Electric ab sofort durchgängige, optimal auf die Feuerungstechnik zugeschnittene Systemlösungen parat – angefangen bei der Verbindungstechnik über Sicherheits-, Interface- und Schaltschrankkomponenten bis hin zu Beratung, Support und Training. 

Ob Thermoprozessanlagen, Dampfkessel oder Thermalölerhitzer – für den sicheren Betrieb von Feuerungsanlagen braucht es praxisorientierte Lösungen in jedem Lebenszyklus der Maschine oder des Prozesses. Wieland Electric antwortet darauf mit der Etablierung der neuen Teilbranche „Feuerungstechnik“ im Rahmen seines Maschinenbauspektrums und bietet hier durchgängige Sicherheitslösungen, effiziente Schaltschrankkomponenten sowie maßgeschneiderte Konzepte für jede Feuerungsapplikation. 

Als weltweit technischer Ansprechpartner und Branchenmanager mit langjähriger Erfahrung verantwortet Markus Kick den Bereich ‚Funktionale Sicherheit von automatisierten Beheizungsanlagen‘. Für ihn steht ein lösungsorientiertes und zukunftssicheres Engineering im Vordergrund: „Von der Klemme bis zur fehlersicheren Beheizungssteuerung ins World Wide Web mit IoT und VPN stellen wir uns den unterschiedlichsten prozesstechnischen Anforderungen. Dabei können wir mit unseren dezentralen Lösungen die Leit- mit der Feldebene in intelligenter Weise verbinden“. 

Zu den konkreten Applikationen zählen unter anderem die sichere Temperatur- und Verhältnisüberwachung, Druckmessungen oder auch Strömungs- und Mengenmessungen. Komplexe Vorgänge lassen sich vor allem über die neue Generation von Analogmodulen der Sicherheitssteuerung samos Pro von Wieland einfach und normgerecht umsetzen. Hierfür wurde die Steuerung wie auch deren Software um eine spezielle Baustein-Bibliothek für Feuerungsanlagen erweitert. So können nun digitale wie auch analoge Signale direkt mittels TÜV-geprüften Funktionsbausteinen ausgewertet werden. 

Darüber hinaus steht Wieland Anlagenbetreibern und Maschinenbauern bereits während der Planungsphase angefangen vom Pozesssensor über die Steuerung zum Schnell-Schluss-Ventil applikativ und beratend zur Seite. Seminare und Schulungen speziell für Thermoprozessanlagen runden das Lösungsspektrum für die Feuerungstechnik im Rahmen des Safety Service ab.

Feuerungstechnik PR

53 MB

Deutsch
Lösungen
ZurückLösungenAlle Lösungen auf einen BlickSafetyConnectivityCommunication
Produkte
ZurückProdukteElektroinstallationVerbindungstechnikSicherheitstechnikIndustrielle KommunikationElectronic + Interface
Support
ZurückSupportServiceSoftware & AppsTrainingDownloads
News
ZurückNewsPresseMessen & Events
Kontakt
ZurückKontaktRückruf ServiceKaufmännischer SupportTechnischer SupportWieland AllgemeinWieland International